E-TIPP ONLINE
TV, Internet & Co

Jetzt kommt Effizienz ins Haus.

Energiesparmodus

Energiesparmodus im Betriebssystem wählen, Bildschirmschoner aktivieren - und den Bildschirm etwas dunkler stellen.

Hier wird Energiesparen zum Lieblingsprogramm

Hier wird Energiesparen zum Lieblingsprogramm

Kann der kleine MP3-Player, das smarte Handy, das schicke Tablet überhaupt Strom verschwenden? Sie können es, schließlich werden sie ständig aufgeladen. Die Zahl der eingesetzten elektronischen Geräte steigt seit Jahren. Vermeiden Sie daher unnötigen Stromverbrauch.


TV-Geräte und PC-Monitore werden immer größer, Tablets und Handys immer leistungsfähiger. Gut, dass auch sie energiesparender werden! Doch nicht nur beim Kauf, auch beim Umgang mit elektronischen Geräten ist Mitdenken gefragt – bei der ganzen Familie. Erklären Sie Ihren Kindern, wie viel Energie kostet und warum es so wichtig für die Umwelt ist, die CO2-Emissionen zu reduzieren. Und besprechen Sie gemeinsam, wie Geräte gezielter eingesetzt werden.


Leerlaufverluste vermeiden

Ein neuer PC kann, wenn er ununterbrochen am Netz hängt, übers Jahr gut 80 Kilowattstunden Strom verbrauchen – nur im Standby-Betrieb. Wenn Sie viele ältere Geräte nutzen und immer eingeschaltet haben, können sich die jährlichen Stromkosten auf einige Hundert Euro addieren. Also besser Steckerleisten mit Netzschalter einsetzen oder die Kabel ziehen. Denken Sie auch daran, Ladegeräte (z. B. für Handy, Rasierer, Fotoapparat, elektrische Zahnbürste) immer vom Netz zu trennen, wenn sie nicht im Einsatz sind.


Sleep-Modus besser als Standby

Moderne Geräte helfen beim Sparen: Viele haben einen Sleep-Modus, in dem sie wirklich abschalten. Und: Nicht nur die Hardware, auch die Software kann und sollte ihren Beitrag leisten. Bei Ihren Programmen zum Beispiel die Standby-Funktion einstellen. Und selbst in der Spielkonsole gibt es Energiesparfunktionen – sie müssen nur aktiviert werden.

EU-Label

EU-Label: Beim Kauf von neuen Geräten immer auf die Energieeffizienz achten.

Steckerleiste mit Netzschalter

Steckerleisten mit Netzschalter: So vermeiden SIe unerwünschten Stromverbrauch im Standby-Modus.

» Info

Bis zu 12%* weniger Stromkosten durch Mitdenken im Alltag: Alle ungenutzten Geräte vom Netz nehmen und Standbyverluste konsequent vermeiden.

Quelle: *Umweltbundesamt

 

Neue Förderung Elektromobilität
Bild: ArGe Medien im ZVEH

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, dass bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs...

Spannende Digitalisierungsthemen für E-Handwerker
Bild: ArGe Medien im ZVEH

Im Rahmen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart werden im Oktober 2017 drei Schulungen im Themenfeld...

Infos zur neuen Flexirente

Fachkräfte sind im E-Handwerk gefragt. Somit rückt die Weiterbeschäftigung von Arbeitnehmern über die Regelaltersgrenze...

Geben Sie Ihre Logindaten ein

Bitte geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein welches Sie bei der Registrierung erhalten haben. Danke!



Elektro-Innung Rottweil
Steinhauserstraße 18

78628 Rottweil

Telefon: 0741/6836
Telefax: 0741/41528
Email:    service@kh-rottweil.de

» Kontaktformular